Persönliches

Geboren 1959 in Trier, Deutschland

Beruflicher Werdegang

1978 – 1986     Studium der Fächer Mathematik und Kath. Theologie (Sek II und I) und Musik (Sek I) an der RWTH Aachen

1989 – 1991    Referendariat am Studienseminar Düsseldorf

1992 – 1993    Lehrerin an der Städtischen Gesamtschule Wuppertal-Ronsdorf

1993 – 2002    Lehrerin am Marie-Curie-Gymnasium Düsseldorf

1998 – 2002    Fachleiterin Mathematik am Studienseminar Düsseldorf

2002 – 2007    Abordnung an die Universität Duisburg-Essen, 2006 Promotion

2007 – 2013   Professorin an der Pädagogischen Hochschule Freiburg

seit 2013    Professorin an der Universität Duisburg-Essen

Berufliche Aktivitäten

seit 1996    Koordination des Lehrerfortbildungsprojektes T³  (Teachers Teaching with Technology), Westfälische Wilhelms-Universität Münster

seit 1998   Mitarbeit im Leitungsteam der T³ Europakoordinatoren

seit 1998   Mitherausgeberin der Zeitschrift „Mathematik Lehren“

2000 – 2002     Durchführung der Fortbildungen der Fachleiter Mathematik als Planerin der Bezirksregierung Düsseldorf

2002 – 2004     Wissenschaftliche Begleitung und Mitarbeit bei der Entwicklung der Kernlehrpläne NRW für die Sekundarstufe I an Hauptschulen, Realschulen, Gesamtschulen und Gymnasien für das LFS Soest im Auftrag des Ministeriums für Schule, Kinder und Jugend